Öffentliche Aufführungen – public performance


Wi(e)derstand – rohestheater Aachen

Sonntag | Sunday 22.9.19, 20.00
Aula der Mies-van-der-Rohe-Schule
Neuköllner Str. 17, 52068 Aachen
Spielzeit ~70 Minuten | Playtime ~70 minutes

 

Unser Stück Wi(e)derstand ist erneut eine Eigenproduktion des rohestheaters.

In dem Bemühen, immer wieder etwas Neues zu probieren, haben wir in diesem Jahr bei den Texten den Fokus auf neutestamentliche Gleichnisse und bei den künstlerischen Ausdrucksformen einen Schwerpunkt auf Tanz und Video gelegt.

Ausgelöst durch die Analyse von Gleichnissen Jesu im Religionsunterricht, ergab sich für unsere Arbeit sukzessive ein Textkonzept, das unterschiedlichste Ereignisse und Textsorten umfasst und versucht, sie unter dem Thema Widerstand „in Einklang“ zu bringen. Hierbei stellt sich die Frage der Gerechtigkeit in der Verteilung der Güter in einer kapitalistischen Gesellschaft, die in ihrer radikalen Ausprägung immer auch zum Faschismus führen kann.

Wir freuen uns auf Euren / Ihren Besuch

Our piece Wi(e)derstand is again a self-production, to which we cordially invite you.

In an effort to always try something new, this year we have focused our texts on New Testament parables and our artistic forms of expression on dance and video.

Triggered by the analysis of parables of Jesus in religious education, our work successively resulted in a text concept that encompasses the most diverse events and text types and attempts to bring them ‚into harmony‘ under the theme of resistance. This raises the question of justice in the distribution of goods in a capitalist society, which in its radical form can always lead to fascism.

We are looking forward to your visit.


LUZERI 1.01 (Verlierer |Looser) – Dis-Youth Theater Banja Luka

Montag  | Monday 23.9.19, 20.00
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen

Filmdauer 80 Minuten | Movie runtime 80 minutes

Achtung! Nicht lesen! Hör jetzt auf zu lesen und blätter die Seite um! Alles Informationen, die dem gesunden Menschenverstand schaden! Letzte Warnung! Nicht lesen!!! Wenn du bereits vorgedrungen bist… na ja …

Heute ist der Tag, an dem alle Texte verboten sind, da runter: Fiktion, moderne Dramen, Nachrichten auf Viber, Preislisten , Bieretiketten und alles andere, was man lesen kann!

Da wir sehen, dass du gegen dieses Verbot verstoßen hast, bist du wahrscheinlich ein rebellischer Geist und folgst nicht den Regeln, wie wir in diesem Film! Dann lies weiter! Lies, wie nie zuvor! Weil das Leben nicht nur aus Regeln besteht.

Und was ist mit dem Film!? Erste Regel: Nicht aufpasse n! Das sind normale Teenager mit alltäglichen Problemen: Schule, Liebe, Moral und FREIBIER !!!

Warning! Don’t read! Stop reading now and turn the page! Information harmful to common sense! Last warning! Don’t read !! When you’ve already invaded … well …

Today is the day when all texts are banned, including: fiction, modern dramas, messages on Viber, price lists, beer labels and everything else that can be read!

Since we see that you violated this ban, you are probably a rebellious spirit and do not follow the rules, like this movie! Then keep reading! Read like never before! Because life is not ma de by the rules!

And what about the movie!? Rule One: Don’t Watch It! These are ordinary teenagers with everyday ordinary problems: school, love, morals and FREE BEER !!!!


Zitterpappel – AGORA Theater | Junge AGORA

Dienstag | Tuesday 24.9.19, 11.30
Triangel
Vennbahnstraße 2, 4780 Sankt Vith

Spielzeit 55 Minuten | Playtime 55 minutes

Mae und ihre Großeltern Emilie und Anton bauen ein Raumschiff, mit dem sie eines Tages ins All fliegen werden. Ihr Kosmos ist der Hinterhof, in dem sie an ihrem Traum vom Aufbruch in den Weltraum spinnen.

Wie montiert man einen Hitzeschild? Wie schützt man sich vor Strahlungen?
Wie berechnet man die Nutzlast? Wie groß ist die Milchstraße?

Ihr Zusammenleben ist ein Abenteuer voller Verletzlichkeit und Sehnsucht, auch voller Widersprüche.
Wie erleben sie Zuneigung? Gefangensein? Anderssein? Familie? Alleinsein? Zwang? Was bedeutet ihnen Freiheit?
Zitterpappel ist die sechste Theaterproduktion der Jungen AGORA mit Menschen aus mehreren Generationen. Die Gruppe entwickelte das Stück in einem offenen Prozess nach der autobiographischen Methode nach Marcel Cremer.

Mae and her grandparents Emilie and Anton build a spaceship, with which they will one day fly into space. Their cosmos is the backyard, in which they spin their dream of setting off into space.

How do you mount a heat shield? How do you protect yourself from radiation? How do you calculate the payload? How big i s the Milky Way?

Their coexistence is an adventure full of vulnerability and longing, also full of contradictions. How do they experience affection? Being imprisoned? Otherness? Family? Aloneness? Coercion? What does freedom mean to you?

Zitterpappel is the sixth theatre production of Junge AGORA with people from several generations. The group developed the play in an open process according to the autobiographical method of Marcel Cremer.


Danil Harms: Ist der Fall zufällig? | Danil Harms: Is the Case Coincidental?
Theater Tirena Zagreb – Kroatien

Dienstag | Tuesday 24.9.19, 20.00
Triangel
Vennbahnstraße 2, 4780 Sankt Vith

Spielzeit 60 Minuten | Playtime 60 minutes

Ist es Zufall, dass der Fall Daniel Harms wieder aktuell ist?

Die Zeiten sind nicht einfach. Die heutige Gesellschaft mit ihrer Unempfindlichkeit gegenüber dem Einzelnen, erinnert an blutige Ze ten.

Eine Generation, die virtuell kommuniziert wächst und sie ist immer weniger von den Katastrophen des Lebens betroffen. Die Absurditäten des Rechtssystems unseres Landes klingen manchmal wie transkribierte Harms-Geschichten.

Wir fragten uns, ob die Realität aus der Fiktion erkannt werden könnte, wenn wir sie auf die Bühne stellen würden?

Is it a coincidence that the case of Daniel Harms is current again?

Times are not simple, today’s society, with its insensitivity to the individual, begins to remind of bloody times.

There are growing generations that communicate virtually and they are less and less affected by life’s disasters. The absurdities of our country’s legal system sometimes sound like transcribed Harms stories.

We wondered, if we put them on stage, would reality be recognized from fiction


Nach dem Pech kommt das Glück (Romanisches Sprichwort) | After bad luck comes good fortune (Romani proverb)
Lucian Blaga Gymnasium, Reghin (Rumänien) – Theaterclub Sternenstaub


Mittwoch | Wednesday 25.9.19, 20.00
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen
Spielzeit ~15 Minuten | Playtime ~15 minutes

Thema: Minderjährige Ehe in der Roma-Gemeinschaft

Hintergrundinformationen:
Offiziell gibt es in Rumänien über 600.000 Roma (3,3% der Bevölkerung).
Kritiker sagen jedoch, dass es noch viel mehr gibt. Neben Armut, Arbeitslosigkeit, Wohnraumproblemen, mangelnder Bildung, Strafregistern ist ein ernsthaftes Problem die Angst oder Weigerung, Geburten, Ehen usw. zu registrieren. Laut einer Studie werden 83% der Ehen zwischen Jugendlichen (15-19 Jahre) nicht deklariert, da Ehen von Minderjährigen (zwischen 12-17 Jahren) rechtswidrig sind. In einigen Gemeinden werden noch immer alte Bräuche praktiziert.
So werden „Bräute“ im Alter von 14-15 Jahren „gestohlen“ und ihre Eltern danach „ausgezahlt“.

Handlung:
Rada, fast 15, zeigt ihren Eltern stolz ihr Schulzeugnis vor. Sie ist die dritte der 32 Schüler der 8. Klasse und hat gute Chancen, eine der besten High Schools zu besuchen. Der Urlaub beginnt und sie beschließt, mit ihren Freunden auszugehen. Carlos, der 19-jährige Sohn des Bulibasa (Roma-Führers), unterstützt von seinem Freund, stiehlt sie. Die Eltern rufen die Polizei und eilen zum Haus des jungen Mannes, wo die Hochzeitsfeier stattfindet. Der Bulibasa stimmt zu, Rada ihr Studium fortsetzen zu lassen.

Theme: Underage marriage in the Roma community

Background information:
Officially, there are over 600,000 Roma in Romania (3.3% of the population). However, critics say there are far more. Beside poverty, unemployment, housing issues, lack of education, criminal records, a serious problem they face is the fear or refusal to register births, marriages, etc. According to a study, 83% of the marriages between youngsters (15-19 years) are not declared, as underage marriages (between 12-17-year-olds) are against the law. In some communities, ancient customs are still practised. Thus ‘brides’ as young as 14-15 are ‘stolen’ and her parents afterwards ‘paid out’.

Plot:
Rada, almost 15, shows proudly her school report to her parents. She’s been the third of the 32 students of the 8th grade and has a good chance to enter one of the best high schools. Holiday starts and she decides to go out with her friends. Carlos, the 19-year old son of the bulibasa (Roma leader), helped by his friend, steals her. Alerting the police, the parents rush to the young man’s house, where the wedding party is going on. The bulibasa agrees to let Rada continue her studies.


Vom Nest zu den Sternen | From a nest to the stars
Pozoriste mladih Tuzle – Tuzla

Mittwoch | Wednesday 25.9.19, 20.30
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen

Filmdauer 45 Minuten | Movie runtime 45 minutes

Vom Nest zu den Sternen ist eine Geschichte über zwei Freunde, Sara und Mak, die Opfer von Mobbing und anderen Formen von Gewalt in ihrer Schule und zu Hause sind. Sie finden die Flucht aus der Realität und ihrem Alltag in der Fantasie, ein Raumschiff zu haben, das sie zu den Sternen bringt, wo sie ihren eigenen speziellen Planeten finden. Es ist eine emotionale Geschichte über wahre Freundschaft, erste Liebe, mit versteckten symbolischen und schockierenden Höhepunkten.

Das Hauptziel dieses Films ist es, die Ursachen von Gewalt in der Schule und zu Hause aufzuzeigen, über die Schwere dieses Problems zu sprechen und darüber, wie es andere beeinflussen kann, in der Hoffnung, unser soziales Umfeld zu verändern.

From a nest to the stars is a story about two friends, Sara and Mak, who are victims of bullying and other types of violence in their school and at home. They are finding the escape from reality and their everyday life in fantasy of having starship that will take them to stars where they will find their own special planet. It is an emotional story about true friendship, first love, with hidden symbolic and shocking culmination.

The main goal of this movie is showing causes of violence in school and at home, talking about severity of this problem and how can it affect others, in hope of changing our social environment.


An die Freundschaft
friends for dance – Gustav-Heinemann Gesamtschule

 

 

Donnerstag | Thursday 26.9.19, 20.00
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen
Filmdauer 45 Minuten | Movie runtime 45 minutes

Friends for dance, so nennen wir uns, 9 Schülerinnen der Gustav- Heinemann-Gesamtschule Alsdorf. Uns verbinden unsere Neugierde und der Tanz.

Freundschaft, Stress und Langeweile, was hat das denn bitte mit Tanzen zu tun?
Muss ich meinen Tanzpartner mögen, freunden wir uns an?
Und meine Freunde, sind sie meine zweite Familie? Wie viel Geduld, wie viel Zeit und Disziplin bringe ich auf?
Sind wir beweglich genug, wenn es um Freunde geht, die uns im Tanz oder im Alltag gerade brauchen?
Welche Anstrengung und Ausdauer nehmen wir beim Tanzen oder in Freundschaften auf uns, wer gibt uns Halt, wer lässt uns fallen?
Diese Fragen beschäftigten uns während der Proben.

Wir kennen uns seit einem knappen Jahr und haben viele eigene Antworten auf diese Fragen gefunden: Keine Ausreden akzeptieren, da sein, wenn man gebraucht wird, Ideen einbringen und Gas geben. Für eine perfekte Aufführung.

We, 9 pupils of the Gustav-Heinemann-Gesamtschule, call ourselves friends for dance. We all are curious and we like to dance.

Friendship, conflicts, ‚beef‘ and boring times, please, what has all this stuff to do with dancing? Is it necessary to like my dance partner, will we be friends? And my friends, are they my second family?
How much patience, time and discipline do I offer to this project?
Are we flexible enough for dancing and for the needs of my friends?
Which efforts and persistence do we accept in dancing or in friendships, who gives us hold and who drops us. These are the questions we thought about in the dance rehearsals.

We know each other for nearly a year, and we have found lots of personal answers to all the questions: no excuses accepted, be present when you’re needed, bring your ideas, kick off for a perfect performance.


INDIGO
CEKOM – Zrenjanin

Donnerstag | Thursday 26.9.19, 20.30
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen
Spielzeit 60 Minuten | Playtime 60 minutes

 

Indigo ist eine Co-Produktion des CEKOM Creative Center, Kulturkick und des Kulturzentrums Zrenjanin. Das Stück experimentiert mit einem Experiment.

Durch die echten Geschichten, die unsere jungen Akteure erzählten, entstand diese Geschichte. Die Geschichte eines Jungen, der Schwierigkeiten hat, sich in die Gesellschaft einzufügen, der nicht akzeptiert und sozial unsichtbar ist. Dieser Junge könnte jeder von uns sein…

Akteure als Mittel, um Fiktion und das wirkliche Leben zu verbinden. Eine Kombination aus Schauspiel, Musik, Animation, Lichtspiel und starken Charakteren, welche uns aus unserer Komfortzone herauszuholen versucht und uns motivieren will, über die konkreten Themen von INDIGO nachzudenken.

Indigo is a theatre play co-production of the CEKOM Creative Center, Culture kick and the cultural center Zrenjanin. The play is an experiment about an experiment.

Provoked by real stories told by young people who took part in the play, it became a real story. A story that revolves around a boy who finds it difficult to fit into society. A boy who is socially unacceptable and invisible, a boy who can be any of us.

Actors as a means to bring everything from fiction to real life. A combination of drama, music, animation, light and strong characters who try to get us out of our comfort zone and motivate us to think about the concrete themes of INDIGO.


Präsentation der Workshopergebnisse | workshop presentation

Freitag | Fryday 27.9.19, 15.00-17.30
LuFo-Space
Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen