Workshop: Erfahrungsbezogenes Theater

Workshop-Leitung: Axel Mertens/Deutschland

Auf der Grundlage der eigenen Erfahungen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Traum von Europa mit den Mitteln des Theaters auszudrücken.

Ziel ist, dass so eine kleine szenische Darstellung entsteht, die mit den darin zum Ausdruck kommenden Erfahrungen wiederum zur Diskussionsgrundlage für das Publium werden kann.

Teilnehmerzahl: zwischen 15 und 20 max.

Arbeitsmethode:

poco*mania arbeitet nach dem erfahrungsbezogenen Ansatz, was bedeutet, dass die Erfahrungen der Spielerinnen und Spieler  im Zentrum stehen, auch in der  Inszenierung breiten Raum einnehmen und die Grundlage des Stückes bilden.

Die Jugendlichen Spielerinnen und Spieler werden sich so ihrer Standpunkte bzgl. Europa bewusst, werden eingeladen, ihre Einstellungen zu überprüfen und lernen, sie öffentlich zu vertreten.

Our dream of Europe – A theatrical performance based on our own experiences

When it comes to Europe we all have made our own experiences. In this workshop the participants will be invited to design their own Europe, a dream based on their own experiences. The performance itself will be shown in the festival and may well be a trigger for political discussions among the participants of the festival and visitors, spectators alike.